Seit 2008 als Open Source Lösung

Das Shopsystem Oxid ist strategisch sowohl Open-Source als auch ein geschlossenes, kommerzielles System. Eine sogenannte Dual-License-Strategie wählt ein Software-Hersteller, wenn sein System sowohl als Open-Source aber auch in einer kommerziellen und geschlossenen Variante verfügbar sein soll – nach diesem Prinzip verfährt auch Oxid eSales mit seinem Drei-Gestirn Oxid eShop „Community Edition", „Professional Edition" und „Enterprise Edition".

 

Community Edition

Entstehung: Die OXID eSales AG wurde 2003 gegründet und beschäftigt derzeit ungefähr 60 Mitarbeiter. Lizenzmodel: Kommerziell und GNU/GPL (freie und kostenlose Verbreitung). Mithilfe der Open Source Software lässt sich ein eShop mit vollem Funktionsumfang erstellen. Die Community Edition bietet ein Standard-Template, dessen Farben und Optionen individuell angepasst werden können.

Hier einige Vorteile von Oxid:

OXID eSales ist ein standardisiertes Shopsystem für den professionellen Online-Handel. Es ist in den unterschiedlichsten Branchen erfolgreich und hoch produktiv im Einsatz, es gibt zahlreiche erprobte B2B- und B2C-Lösungen. Gerade B2B-Projekte zeichnen sich durch komplexe Systemarchitekturen und erweiterte Anforderungen an Funktionalität und Datenkommunikation mit anderen Systemen (IT) aus, z.B. Warenwirtschaftssysteme. Dazu gehören umfangreiche Rechteverwaltung, angepasster Checkout- und Bestellprozess, komplexe Rabattsteuerung, Preisfindung und -anzeige. OXID ist auf dem deutschen Markt ein weit verbreitetes System. Es bietet hohe Qualitätsstandards für einen internationalen Einsatz, Mall- und mandantenfähige Standardsoftware (Subshops) sowie Rechte- und Rollenverwaltung für den Einsatz in großen Organisationen.

 

Details:

Die OXID Open-Source-Lösung, angefangen bei einer intuitiven Katalogverwaltung über verschiedene Funktionen zur Verkaufsförderung bis hin zu einem integrierten Content Management System, steht Ihnen alles zur Verfügung um zu starten. Für die OXID Professional Edition (PE) fallen einmalig 2.000 Euro an, die Enterprise Edition (EE) kostet einmalig 13.000 Euro, wobei ein obligatorischer Supportvertrag von 4.000 Euro pro Jahr hinzukommt. OXID erlauben es, mehrere Shops mit verschiedenen Domains, Sprachen, Währungen oder Steuer- und Versandregeln über eine Installation zu betreiben. Die Vorteile der kostenpflichtigen Enterprise Versionen liegen im verbesserten Support und höheren Standards bei der Datensicherheit. Bei OXID ist die Mandantenfähigkeit außerdem nur in der Enterprise Edition möglich.

Hohe Skalierbakeit:

Der Import und Export von Produkt-, Kunden- und Bestelldaten lässt sich komfortabel durchführen. Es existieren Schnittstellen und Erweiterungen zur Integration populärer Content Management Systeme wie TYPO3 und WordPress, sowie für die wichtigsten Warenwirtschafts- und ERP-Systeme. Darüber hinaus bietet die ständige Weiterentwicklung durch den Systemhersteller und E-Commerce-Partner, Dienstleister und spezialisierte Hosts einen großen Vorteil.

Über das Backend oder ERP können Sie Ihren Shop intuitiv administrieren, ihn nach Ihren Bedürfnissen konfigurieren, Produkte pflegen und Bestellungen bearbeiten. Besonders interessant für B2B-Kunden: das System ermöglicht es, auf Ihrer Plattform Ihren Business-Kunden ein bestimmtes Produktsortiment mit speziellen Preisen anzubieten und ihren Privatkunden oder weiteren Kundengruppen ein ganz anderes. Ein weiterer Vorteil ist die relativ kurze Implementierungs-Zeit, sodass Sie mit Ihrem geplanten Online-Shop schnell am Markt starten können.

 

 

 

 

 

 

 

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen